Musiker im Klaviersalon bonnpiano

Naré Karoyan (Klavier)


Die aus Armenien stammende Pianistin Naré Karoyan wurde schon früh durch ihre Eltern künstlerisch geprägt. Wettbewerbserfolge und Konzerte in Moskau, Kiew und Tiflis, sowie Auftritte mit den großen Orchestern ihres Heimatlandes ließen sie bald zu einer der aktivsten Musikern ihrer Generation avancieren.
Seit ihrem sechszehnten Lebensjahr, lebt sie in Deutschland, wo sie u.a. bei Pascal Devoyon, Pierre-Laurent Aimard, Peter Eicher und Anthony Spiri studierte. Naré war Stipendiatin von Villa Musica, im Rahmen deren sie schon mit solchen führenden Musikern wie Radovan Vlatkovic und Eszter Haffner musizierte.

Naré Karoyan zeichnet sich durch ein breit gefächertes Repertoire von Alter bis Neuer Musik aus. Zeitgenössische Komponisten wie Zeynep Gedizlioglu und Anno Schreier schrieben Werke für sie. Als Solistin und Kammermusikerin machte Naré Einspielungen beim WDR, SWR und RTS (Schweiz). Konzerte führten sie u.a. nach Finnland, Frankreich, Schweiz, Russland, Georgien, Kosovo.

Stets ist auch der Austausch mit Musikern wie Steven Isserlis, Jonathan Stockhammer, Jörg Widmann, Lazar Berman und Gérard Buquet ein Teil der Weiterentwicklung der jungen Künstlerin.

Für Naré Karoyan sind interdiszipilinäre Projekte von besonderem Interesse. Für diese arbeitete sie bereits mit namhaften visuellen Künstlern und Schauspielern.

Homepage (ext. Link)

Im Klaviersalon:

17. April 2015
Zurück zur Übersicht

Bis auf weiteres sind keine neuen Konzerte geplant.