Klavierabend
mit Johanna Doll


Freitag, den 15. November 2013, 20 Uhr

Konzerte im Klaviersalon bonnpiano
c/o Cornelia Winter & Wolfgang Lempfrid
Johann-Link-Str. 22, 53225 Bonn (Beuel)
Wegbeschreibung

Programm

  • Ludwig van Beethoven 1770-1827
    Sonate für Klavier Nr. 30 E-Dur, op. 109
    1. Vivace ma non troppo. Adagio espressivo
    2. Prestissimo
    3. Gesangvoll, mit innigster Empfindung. Andante molto cantabile ed espressivo
  • Francis Poulenc 1899-1963
    Huit Nocturnes pour le piano, FP 56
    1. Nocturne C-Dur
    2. Bal de jeunes filles
    3. Les Cloches de Malines
    4. Bal fantôme
    5. Phalènes
    6. Nocturne G-Dur
    7. Nocturne Es-Dur
    8. (pour server de Coda au Cycle
  • Frédéric Chopin 1810-1849
    Ballade für Klavier Nr. 1 g-moll, op. 23
    Largo – Moderato – Meno mosso – a tempo – Presto con fuoco
  • Franz Schubert 1797-1828
    Drei Klavierstücke, D. 946
    1. Allegro assai (es-moll)
    2. Allegretto (Es-Dur)
    3. Allegro (C-Dur)
  • Claude Debussy 1862-1918
    L´isle joyeuse, L. 106

Johanna Doll (Klavier)

Johanna Doll, 1990 in Erding geboren, erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von drei Jahren. Mit 16 Jahren begann sie im Rahmen der Hochbegabtenförderung das Klavierstudium am Salzburger Mozarteum. Seit 2008 studiert sie an der Musikhochschule München im Konzertfach Klavier bei Franz Massinger und Thomas Böckheler. Doll besuchte Meisterkurse bei Karl-Heinz Kämmerling, Michel Beroff und Anna Barutti.

Weitere Information: www.johannadoll.com/

Bis auf weiteres sind keine neuen Konzerte geplant.