Kammermusik
mit Nicolai Pfeffer (Klarinette) und Felix Wahl (Klavier)


Freitag, den 11. Oktober 2013, 20 Uhr

Konzerte im Klaviersalon bonnpiano
c/o Cornelia Winter & Wolfgang Lempfrid
Johann-Link-Str. 22, 53225 Bonn (Beuel)
Wegbeschreibung

Programm

  • Johannes Brahms 1833-1897
    Sonate für Klarinette und Klavier f-moll, op. 120, Nr. 1
    1. Allegro appassionato
    2. Andante un poco adagio
    3. Allegretto grazioso
    4. Vivace
  • Claude Debussy 1862-1918
    Première Rhapsodie für Klarinette und Klavier, L. 116
    Rêveusement lent
    Animé, scherzando
  • Robert Schumann 1810-1856
    3 Fantasiestücke für Klarinette und Klavier, op. 73
    Zart und mit Ausdruck
    Lebhaft, leicht
    Rasch und mit Feuer
  • Francis Poulenc 1899-1963
    Sonate für Klarinette und Klavier, FP 184
    Allegro tristamente
    Romanza
    Allegro con fuoco

Nicolai Pfeffer (Klarinette)

Nicolai Pfeffer, geboren 1985 in Fulda, erhielt entscheidende musikalische Förderung durch den Fuldaer Klarinettisten Bruce Edwards sowie durch die Bamberger Holzblasinstrumentenbauer Werner Schwenk und Jochen Seggelke.

Im Jahr 2004 begann er mit dem Klarinettenstudium an der Kölner Musikhochschule in der Meisterklasse von Ralph Manno. Anschließend absolvierte er in Bloomington (USA) ein Gaststudium an der Indiana University in der Klasse von Howard Klug und erhielt dort unter anderem wertvolle musikalische Impulse durch den Wiener Klarinettisten und Komponisten Alfred Prinz. Seine künstlerische Ausbildung schloss Nicolai Pfeffer im Herbst 2011 mit Auszeichnung ab.

Schon während seines Studiums arbeitete er mit der israelischen Klarinettistin Sharon Kam zusammen. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit widmet sich Pfeffer mit großem Interesse der wissenschaftlichen Neuedition kammermusikalischer und solistischer Kompositionen für die Klarinette. Zahlreiche Filmmusik-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen für den WDR Köln, den Hessischen Rundfunk und die ARD runden seine Tätigkeit als Musiker ab.

Weitere Information: www.nicolaipfeffer.com/Nicolai_Pfeffer/Willkommen.html

Felix Wahl (Klavier)

geboren 1986 in Bonn, erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit 10 Jahren. Er erhielt über viele Jahre wesentliche künstlerische Impulse bei der Bonner Pianistin und Pädagogin Rose Marie Zartner. Seit dem Wintersemester 2006/07 studiert er Klavier an der Musikhochschule Köln in der Meisterklasse von Prof. Pavel Gililov.

Nach seinem Diplomabschluß im Sommer 2011 absolviert er seit Oktober 2011 den Master-Studiengang für Klavier sowie den Diplomstudiengang Instrumentalpädagogik. Er nahm an verschiedenen Meisterkursen von renom­mierten Pianisten und Pädagogen wie Dmitri Bashkirov, Peter Feuchtwanger, Andrea Lucchesini, Elisabeth Leonskaja u.a. sowie bekannten Ensembles wie dem Klavierduo Mrongovius/Uriarte und dem Fauré-Quartett teil.

Felix Wahl ist mehrfacher Bundespreisträger bei Jugend musiziert und erhielt 2006 den Beethoven-Bonnensis-Solisten-Förderpreis des Vereins der Bürger für Beethoven. Im darauffolgenden Jahr gewann er den 1. Preis beim Lions-Musikwettbewerb. Er konzertiert regelmäßig in der Bonner Region (u.a. in der Beethovenhalle Bonn, dem Kammermusiksaal des Beethovenhauses und dem Schumannhaus) und war mit Solo-Rezitals und Kammermusikabenden bereits in vielen Städten Deutschlands sowie in Paris zu hören. Im Klaviersalon bonnpiano war Felix Wahl zuletzt im März 2013 zu Gast.

Bis auf weiteres sind keine neuen Konzerte geplant.